Montag, 30. Dezember 2013

Süße Schürze nähen

Hallo ihr Lieben,

heute habe ich eine super süße Eulen-Schürze für euch. Ich bin verliebt :)



Ihr braucht dazu nicht viel. Nur Stoff eurer Wahl, Schrägband in der passenden Farbe und optional Bügelkleber.


Die Form eurer Schürze könnt ihr frei wählen. Eurer Kreativität ist keine Grenze gesetzt :)
Ich habe mir einfach die Form, wie ich sie mir vorgestellt habe, direkt auf den Stoff gezeichnet und ausgeschnitten.
Meine Maße waren:




Die Bänder für den Hals sind bei mir 50 cm lang und 6 cm breit. Diese habe ich dann gefaltet gebügelt und mit Kleber fixiert (Breite ist nun also 2 cm). Der Kleber ist optional, ich mache das nur gerne damit beim nähen nichts verrutscht. Bei den Bändern für die Hüfte bin ich genau gleich vorgegangen, nur dass diese 70 cm lang und 12 cm (gefaltet 4 cm) breit sind.



Als nächstes werden die Bänder an eure Schürze genäht. Wichtig ist dabei, dass die Naht recht nah an der Kante ist, damit sie später vom Schrägband verdeckt wird.



Nun kommen wir auch schon das Schrägband zum Einsatz. Bei runden Schürzen wie meiner ist das etwas kniffliger, deshalb würde ich für Anfänger eher eine quadratische Form der Schürze empfehlen.
Wie man das Schrägband richtig feststeckt und annäht könnt ihr schön in dem Video von DaWanda sehen.
Im Detail sah es bei mir wie folgt aus:



Es wird also die rechte Seite des Schrägbands auf die linke Seite des Stoffes gelegt, mit Nadeln fixiert und anschließend mit der Nähmaschine gesteppt. 

Nun klappt ihr das Schrägband auf die rechte Seite eures Stoffes, steckt es wieder fest und steppt auch diese Seite. 


Damit ist eure Schürze auch schon fertig. Ihr könnt sie natürlich gerne noch verzieren, z.B. mit kleinen Taschen, Schleifen oder Stickereien.

Ganz viel Spaß beim Nähen und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Eure Valerie 


Sonntag, 22. Dezember 2013

Süße Aufbewahrungskiste basteln

Hallo ihr Lieben,

da ich leider ein richtiger Chaot bin und meine Bastelsachen immer überall in der Wohnung verteile, habe ich mir eine kleine Aufbewahrungskiste zugelegt und sie, wer hätte es gedacht, mit Eulen verziert. :)



Dafür benötigt man gar nicht viel. Den Tragekorb, sowie Servietten und den Serviettenkleber habe ich mir bei buttinette bestellt. Die Acrylfarben von Marabu habe ich in pink und ivory im Baumarkt um die Ecke gekauft.

Und los geht's!
Zuerst wird die Grundierung aufgetragen. Währenddessen diese trocknet, könnt ihr anfangen eure Lieblingsmotive der Servietten mit einer kleinen Schere exakt auszuschneiden und jeweils die oberste bedruckte Schicht abzuziehen. Wenn die Grundierung getrocknet ist, streicht ihr die Flächen an denen eure Motive kleben sollen mit Serviettenkleber ein. Legt nun die Serviettenschicht darauf und streicht sie vorsichtig mit dem Pinsel glatt. Noch eine dünne Schicht Kleber darüber, damit es wirklich gut hält und dann heißt es nur noch warten, bis der Kleber getrocknet ist. 
Solltet ihr eine genauere Beschreibung für die Serviettentechnik brauchen, habe ich hier ein gutes Video von glittr.de gefunden.

Und so sieht mein Körbchen von allen Seiten aus

Hoffentlich gelingt es mir nun etwas mehr Ordnung zu halten. ;-) Aber bei so einer hübschen Kiste sollte das nicht so schwer sein.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Basteln!

Eure Valerie 


Mittwoch, 18. Dezember 2013

Baby Mütze stricken

Hallo ihr Lieben,

Endlich kam ich dazu eine Baby Mütze zu stricken und möchte sie euch natürlich nicht vorenthalten. Verwendet habe ich die Wolle "rico kids classic" und Stricknadeln der Stärke 5.



Ich habe dazu 56  Maschen angeschlagen und für das Bündchen 3 cm kraus gestrickt. Wenn ihr wollt könnt ihr nun einen Farbwechsel vornehmen. Ich habe ca. 4 cm in weiß und glatt rechts gestrickt und nach einem erneuten Wechsel zu meiner Ausgangsfarbe so lange glatt rechts gestrickt bis meine Arbeit ungefähr 13 cm lang war.
Abgenommen habe ich wie folgt:
1. Reihe: 6 Maschen rechts, 2 Maschen zusammenstricken - bis zum Ende wiederholen
2. Reihe: links stricken
3. Reihe: 5 Maschen rechts, 2 Maschen zusammenstricken - bis zum Ende wiederholen
4. Reihe: links stricken
5. Reihe: 4 Maschen rechts, 2 Maschen zusammenstricken - bis zum Ende wiederholen
6. Reihe: links stricken
und so weiter

Dann den Faden mit Hilfe einer Stopfnadel durch die verbleibenden Maschen fädeln, durch das Loch nach innen ziehen und vernähen. Zum Schluss muss euer Strickstück nur noch zusammengenäht werden und schon ist es auch geschafft.

Natürlich könnt ihr die Mütze noch etwas aufhübschen, z.B. mit einem Bommel, einer Quaste oder gehäkelten Blumen. Lasst eurer Fantasie freien lauf :)

Ganz viel Spaß dabei!
Eure Valerie 






Dienstag, 17. Dezember 2013

Teddy-Schlüsselanhänger häkeln

Hallo ihr Lieben,

heute habe ich einmal versucht einen Teddy-Schlüsselanhänger zu häkeln.




Dazu habe ich in einen Fadenring 6 feste Maschen gehäkelt. In der ersten Runde habe ich jede Masche verdoppelt, in der zweiten Runde jede 2. Masche verdoppelt und in der dritten Runde jede 3. Masche verdoppelt.
Danach habe ich zwei Runden lang feste Maschen gehäkelt.
Um nun eine Kopfform zu erhalten habe ich erst jede 3. und 4. Masche zusammen gehäkelt und danach jede 2. und 3. Masche. Noch nicht ganz fertig häkeln, da wir noch eine kleine Öffnung benötigen.

Für die Ohren habe ich einfach an die Stelle, an der ich sie haben wollte
2 Luftmaschen, 1 halbes Stäbchen, 1 ganzes Stäbchen, 1 halbes Stäbchen, 2 Luftmaschen und eine Kettmasche gehäkelt.



Für das Schnäuzelchen habe ich in einen Fadenring 4 feste Maschen gehäkelt. Diesen dann zusammengezogen und noch eine Runde feste Maschen gehäkelt. Die Nase und den Mund habe ich dann darauf gestickt.



Ihr werdet lachen, aber am längsten habe ich für die Augen gebraucht. Ich habe so viel ausprobiert (bemalte Perlen, Experimente mit Luftmaschen ...) alles sah einfach blöd aus. Letztendlich habe ich einen Schlaufe geknotet


und diese so lange mit meinem weißen Garn umwickelt bis man kein Loch mehr sehen konnte. Anschließend habe ich einfach schwarze Wolle geknotet und durch die Mitte gezogen.

Nachdem ich die Augen und das Schnäuzelchen fixiert und eine Aufhängung angebracht habe musste ich nur noch den Kopf zu Ende häkeln.

Viel Spaß beim Ausprobieren.
Eure Valerie 

Montag, 16. Dezember 2013

Last minute Weihnachtsgeschenk

Dir fehlt noch ein kleines Geschenk für Weihnachten? Wie wäre es denn mit einem süßen, gehäkelten Herz-Schlüsselanhänger? Darüber freut sich sicher jede Mama, Schwester oder Oma.




Du startest mit 20 Luftmaschen + 1er zusätzlichen für die Rückreihe



Nun häkelst du in die letzten 5 Maschen feste Maschen. 
Dann eine Luftmasche und Arbeit wenden. 



Das wiederholst du 5 Reihen lang, bis du ein kleines Quadrat hast.



Um nun die Herzform zu bekommen, häkelst du 7 halbe Stäbchen. D.h. du wickelst den Faden zweimal um deine Nadel 

und stichst in die mittlere Masche der zur Luftmaschenkette rechten Seite ein. Nachdem du den Faden durch diese Masche geholt hast müssten sich 4 Maschen auf deiner Nadel befinden. 


Für halbe Stäbchen wird der Faden zuerst durch die ersten 2 Maschen gezogen und danach durch die verbleibenden 3. 

Wenn du 7 halbe Stäbchen gehäkelt hast ist der erste Herzbogen auch schon fertig. Er muss nur noch mit einer Kettmasche abgeschlossen werden. 



Das selbe wiederholst du auch noch für den zweiten Herzbogen und schon hast du dein erstes Herz. Für unseren Schlüsselanhänger brauchen wir zwei Herzen. 


Diese werden dann einfach mit Kettmaschen zusammengehäkelt und du kannst es noch mit etwas Watte füllen, damit es eine schöne Form bekommt. 

Nur noch die zwei Luftmaschenketten gut verknoten und fertig ist dein Schlüsselanhänger. 
Ich hoffe es macht dir genauso viel Spaß wie mir.

Viel Freude beim Verschenken.
Eure Valerie 

Perlmuster

Hallo ihr Lieben,

heute zeige ich euch eins meiner Lieblingsmuster für Schals. Das tolle an diesem Muster ist, dass es einfach ist und noch dazu hübsch aussieht. 

Das Muster besteht aus nur zwei Reihen und du benötigst eine Maschenanzahl die durch 2 teilbar ist.



Reihe 1: 1 Masche rechts, 1 Masche links - bis zum Ende wiederholen
Reihe 2: 1 Masche links, 1 Masche rechts - bis zum Ende wiederholen

Viel Spaß beim Stricken

Eure Valerie ♥

Sonntag, 15. Dezember 2013

Korbstrickmuster

Heute stelle ich euch ein sehr einfaches und schönes Strickmuster vor. Es ist auch für Anfänger gut geeignet, da es nur aus rechten und linken Maschen besteht. Ich finde es ist ein perfektes Muster für eine Decke oder eine Kissenhülle.




Die Maschenanzahl muss teilbar durch 8 sein.
1. Reihe:         rechts stricken
2.-6. Reihe:    4 Maschen rechts, 4 Maschen links – bis zum Ende wiederholen 
                        (Gleiches  Muster bis zur 6. Reihe wiederholen)
7.  Reihe:        rechts stricken
8.-12. Reihe:  4 Maschen links, 4 Maschen rechts – bis zum Ende wiederholen   
                        (Dieses Muster bis zur 12. Reihe beibehalten)


Einen schönen 3. Advent und viel Spaß beim stricken. 

Eure Valerie ♥

♥ lich Willkommen auf meinem neuen Blog

In Zukunft werden euch hier meine Bastelprojekte sowie Anleitungen zum Stricken, Häkeln und Nähen erwarten. Ich freu mich schon riesig auf eine wunderbare kreative Zeit mit euch.