Dienstag, 28. Januar 2014

Das 365 Tage Projekt

Hallo ihr Lieben,

Juhuuu, heute habe ich die 2. Reihe meines Quilts beendet :)
Dieses Projekt macht mir wirklich wahnsinnig viel Spaß. Wenn ihr vielleicht auch noch Lust habt mit zu machen könnt ihr euch noch bis zum 31. Januar 2014 auf dem Blog von Uli anmelden.

Und hier ein paar Fotos:






Muss mich ganz schön beherrschen und in Geduld üben, um nicht direkt die komplette Decke zu nähen. Aber ich bleibe stark ;)

Wünsche euch noch eine wunderschöne Woche!
Eure Valerie 

Mittwoch, 22. Januar 2014

Kameraband selber machen

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch meine neuen Kamerabänder zeigen.


Dank dem tollen Kamerabandset von alles für selbermacher und der tollen Anleitung von Ricarda von Pech&Schwefel geht das ganz schnell und einfach.

Ihr braucht:

  • Kamerabandset (ihr könnt es selbstverständlich auch selbst machen)
  • Stoff 
  • Ledernadel
  • Kleber (optional, ich habe Kraftkleber von Pattex verwendet) 
  • und natürlich eine Nähmaschine ;)


Da ich etwas Angst um meine über alles geliebte Kamera hatte, habe ich sicherheitshalber noch Kraftkleber vor dem Nähen verwendet, damit auch wirklich alles richtig fest ist ;) Man braucht das vermutlich nicht, aber es gab mir einfach ein besseres Gefühl. 
Also ich muss sagen, Fotografieren macht mit solch hübschen Bändern direkt noch mehr Spaß. Da hat mein schlichtes Standardband keine Chance mehr.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Gestalten eurer Bänder.
Eure Valerie 

Montag, 13. Januar 2014

Das 365 Tage Projekt

Hallo ihr Lieben,

als ich heute Morgen von dem 365 Tage Projekt von Königskind gelesen habe, war ich direkt Feuer und Flamme. Es soll dabei jeden Tag ein Quadrat aus hübschem Stoff ausgeschnitten und zusammengenäht werden, sodass nach 365 Tagen eine große Patchwork-Decke entstanden sein soll. Was für eine grandiose Idee ist das denn?! Da ich dieses Jahr sowieso meine erste Patchwork-Decke nähen wollte, kommt mir diese Aktion sehr gelegen. So macht das Ganze doch direkt doppelt so viel Spaß. 


Mein Plan lautet wie folgt:


  • Meine Decke soll rechteckig werden mit den Maßen 1,40m mal 2,60m. 
  • Meine Quadrate werden 10cm groß (ohne Nahtzugabe) sein. 
  • Ich werde jeden Tag versuchen ein Quadrat auszuschneiden. Sollte ich es nicht schaffen, werde ich entweder vor- oder nacharbeiten. 
  • Jeden Sonntag wird zusammengenäht.  
  • Da ich 364 Quadrate für meine Decke brauche und ich gerne am 27. Dezember anfangen würde meine Decke fertigzustellen, muss ich an zwei Tagen 2 Quadrate ausschneiden. 
Ach das wird toll! Ich bin schon so gespannt, wie unsere Decken am Ende des Jahres aussehen werden. 
Vielleicht habt ihr ja auch Lust mit zu machen :) 

Ran an die Scheren und Nähmaschinen!
Eure Valerie 

Sonntag, 12. Januar 2014

Rezept für Zimtschnecken

Mhhhh wie es hier duftet! Was gibt es Schöneres an einem Sonntag als frischgebackene Zimtschnecken?!


Wenn euch jetzt auch das Wasser im Munde zusammenläuft... hier ist das Rezept:

Ihr braucht:

  • 25 g gewürfelte Butter
  • 225 g Weizenmehl
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 Päckchen Trockenhefe
  • 1 leicht verquirltes Ei
  • 125 ml lauwarme Milch
Für die Füllung:
  • 50 g weiche Butter
  • 2 TL Zimt
  • 50 g Rohrzucker
  • 30 g Korinthen (optional)
  • 1 EL Rum (optional)


Schritt 1: Mehl und Salz in eine Schüssel sieben und die Hefe unterrühren.



Schritt 2: Einen glatten Teig aus der gewürfelten Butter, dem verquirlten Ei und der lauwarmen Milch kneten. 


Schritt 3: Den Teig zu einer Kugel formen und abgedeckt an einem warmen Ort ca. 45 Minuten gehen lassen. Der Teig sollte sein Volumen verdoppeln. Wenn ihr wollt könnt ihr die Korinthen nun in Rum einlegen.

Schritt 4: Den Teig kurz durchkneten und zu einem Rechteck ausrollen. Sollte er etwas zu klebrig sein einfach ein bisschen Mehl darüber streuen. 

Schritt 5: Für die Füllung wird die weiche Butter, Zimt und Zucker cremig gerührt. Diese wird dann auf den Teig gestrichen. Die Korinthen gleichmäßig darauf verteilen und den Teig von der Längsseite aufrollen.



Schritt 6: Die Teigrolle in gleich große Stücke schneiden und auf das Backblech legen. Noch einmal die Teigstückchen 30 Minuten gehen lassen. 


Währenddessen wird der Backofen auf 190°C vorgeheizt.
Die Zimtschnecken etwa 20 Minuten backen bis sie goldgelb sind. 





Lasst es euch schmecken! 
Eure Valerie 


Samstag, 4. Januar 2014

Hülle für die Nähmaschine

Hallo ihr Lieben,

da meine Nähmaschine ihren eigenen Platz in meiner Wohnung hat, konnte ich die Plastikhülle nicht mehr ertragen. Es musste also eine Hülle her die meine alte Dame vor Staub schützt und noch dazu hübsch anzusehen ist. Und das ist sie nun:


Ihr braucht: schönen Stoff, Papier für euer Schnittmuster, Maßband und natürlich eure Nähmaschine.

Als erstes müsst ihr bei eurer Nähmaschine maß nehmen und euch eine Schnittvorlagen herstellen. Bei mir sahen die fertig ausgeschnittenen Stoffteile so aus:

                             1: Vorder- und Rückseite
                             2: Seitenteile
                             3: Deckel

Im nächsten Schritt näht ihr die Seiten rundum aneinander.



Danach habe ich den Saum genäht. Dazu habe ich den unteren Rand zuerst 1cm eingeklappt und gebügelt und dann noch einmal, um mehr Stabilität zu bekommen, 5 cm eingeschlagen und abgesteppt.


Nun haben wir es fast geschafft. Nur noch den Deckel oben dran nähen und bügeln. Fertig!

Übrigens das ist meine alte Dame ;) 



Viel Spaß dabei!
Eure Valerie 

Donnerstag, 2. Januar 2014

Bucheinband nähen

Hallo ihr Lieben,

als allererstes möchte ich euch ein wundervolles und zauberhaftes Jahr 2014 wünschen!

Zum Start in das neue Jahr habe ich heute einen meiner guten Vorsätze in die Tat umgesetzt und endlich eine Buchhülle genäht. Vielleicht geht es euch auch so, dass ihr nie ohne ein gutes Buch aus dem Haus gehen könnt. Leider sehen meine Bücher deshalb schon nach ein paar Tagen in meiner Tasche häufig sehr ramponiert aus. Das musste nun ein Ende haben. Und hier ist das gute Stück:




Ihr braucht: Stoff für die Vorder- und Rückseite, Bügel-Vlies zum verstärken und Webband.


Im ersten Schritt notiert ihr euch die Maße des Buchs. Wir brauchen für die Vorder- und Rückseite

Stoffteile in der Größe eures Buchs plus einen Einschlag (siehe Grafik). Die Breite eures Einschlags könnt ihr frei wählen. Dieser Einschlag dient dazu, dass euer Buch nicht mehr herausrutschen kann. Dann brauchen wir noch eine Lasche in der Höhe des Buchs mit einer Breite von ca. 5 cm. Diese Lasche ermöglicht es uns, dass auch dickere Bücher Platz in unserer Hülle finden.

Nachdem ihr eure Vorder- und Rückseite ausgeschnitten habt, bügelt ihr auf eine Seite das Bügel-Vlies auf und näht danach beide Teile links auf links zusammen. Vergesst nicht eine kleine Öffnung zu lassen damit ihr eure Arbeit wenden könnt.
Ich habe diese Öffnung nun mit Bügelkleber verschlossen. Das ist allerdings Geschmackssache. Ihr könnt die Seite natürlich auch absteppen.




Nun wird der Einband gebügelt, der linke Teil einmal eingeschlagen und oben und unten festgenäht.

Legt nun euren Einband mit der Außenseite nach oben hin und näht das Webband mittig fest.


Wenn ihr wollt, könnt ihr auch noch ein Stück Webband als Lesezeichen in die Innenseite nähen.  Jetzt fehlt nur noch unsere Lasche. Diese wird einfach am oberen und unteren Rand in der Innenseite festgesteppt.



Endlich haben meine Bücher auch in der Tasche ein schönes Zuhause. 


Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachnähen.
Eure Valerie